◂ Zurück zur Übersicht

Gazelle – Weltpremiere auf der IAA in Hannover

 

  • Gazelle präsentiert den idealen Pakettransporter
  • Einführung Mitte 2019, das Pilotprojekt startet bereits diesen Herbst in Amsterdam
  • Nachhaltiger kosteneffizienter Transport
  • Leichter elektrischer Gütertransporter (Light Electrical Freight Transporter – LEFT)

Dieren, 19 September 2018 – Während der IAA in Hannover, der weltweit führenden internationalen Transportmesse, präsentiert Gazelle den D10 E-Cargo, den idealen Pakettransporter. Mit dem D10 reagiert Gazelle in Zusammenarbeit mit Aluca und dem MaaS-Start-up DOCKR (mobility as a service, Mobilität als Dienstleistung) auf seine Art auf die Nachfrage nach intelligenten, schnellen, grünen und (kosten-) effizienten Transportlösungen für die „Last-Mile“ (Letzte Meile) im innerstädtischen Bereich.

Der D10 ist Teil einer umfassenderen Vision der Entwicklungspartner Gazelle, DOCKR und Aluca im Bereich „Mobilität als Dienstleistung“ und emissionsfreier Stadtlogistik – mit dem Ziel, Städte sauberer, sicherer, zugänglicher und nachhaltiger zu gestalten. Der D10 E-Cargo eignet sich perfekt für die „Last-Mile“-Zustellung von Paketen und (Tiefkühl-) Produkten in städtischen Gebieten. Jede Lieferung erreicht schnell ihr Ziel, weil der wendige D10 von Staus unberührt bleibt. Er ist für Radwege zugelassen und kann sogar auf dem Gehweg fahren – daher hat der D10 in verkehrsreichen Innenstädten keine Parkprobleme. Darüber hinaus ist dieses innovative E-Cargo-Fahrrad in jeder Umweltzone willkommen.

Mit Strom durch das Stadtzentrum
Der D10 von Gazelle ist ein E-Cargo-Fahrrad mit elektrischer Pedalunterstützung. Er bietet Platz für bis zu zwei Standard-Gepäckboxen mit den Abmessungen einer Europalette (1.200 x 800 x 1.100 mm), einem Volumen von 1 m3 und einer Tragfähigkeit von jeweils 100 kg. Die Pedalunterstützung des D10 ist elektrisch und emissionsfrei, dank eines 250 W Bosch Performance CX Motors in Kombination mit einem Akku mit einer Kapazität von 1.000 Wh. Mit dieser Unterstützung kann eine Höchstgeschwindigkeit von 25 km/h erreicht werden. Die Unterstützung sorgt dafür, dass sich der D10 selbst bei schweren Lasten leicht und sicher durch den Verkehr bewegt. Dies trägt auch zur Geschwindigkeit des Transportdienstes bei. Für den D10 ist kein Nummernschild erforderlich.

Smart Boxz Konzept für einfaches Cross-Docking geeignet
In den Stadtzentren ist der Transfer von großen zu kleinen Transportmitteln eine besondere Herausforderung. Das Boxz-Konzept des D10 eignet sich ideal, um Güter in Standardabmessungen von einem Lkw in einen Lieferwagen und danach auf das D10 E-Cargo-Fahrrad umzuladen. Ein intelligenter, schneller und flexibler Austausch ist garantiert.

Aluca – der Profi-Fahrzeugeinrichter – hat das Boxz-Konzept entwickelt. Den Ausgangspunkt bildet eine Gepäckbox mit den Abmessungen einer Europalette (1.200 x 800 x 1.100 mm), einem Volumen von 1 m3 und einer Tragfähigkeit von 100 kg. Standardmäßig hat das Transport-Fahrrad Platz für eine Box (D10) oder zwei (D20) in Kombination mit einem Anhänger. Das Smart Boxz-Konzept bietet mehrere Vorteile. Die Gepäckboxen lassen sich sowohl von der linken als auch von der rechten Seite des Fahrrads mittels eines Standardschienensystems leicht anbringen und eignen sich daher sehr gut für das „einfache Cross-Docking“. Das bedeutet, dass die Boxen in jeder Phase des Logistikprozesses extrem einfach zu nutzen sind: vom Logistikzentrum über den Lkw und/oder den Lieferwagen bis hin zum D10.

Verfügbar ab Mitte 2019
Die Weltpremiere der Gazelle D10 ist der IAA in Hannover vorbehalten (20. – 27. September 2018) und wird auf dem Aluca-Stand C57 in Halle 13 präsentiert. Die Gazelle D10 E-Cargo, die im Gazelle-Werk in Dieren produziert wird, soll 2019 auf den Markt kommen. Bereits diesen Herbst startet Gazelle in Zusammenarbeit mit PostNL die ersten Pilotprojekte in Amsterdam.

◂ Zurück zur Übersicht

Kategorien: Messen & Events, Pressemitteilungen, Produktnews